Zärtlichkeit

Am Anfang einer Beziehung kommt es ständig zum Austausch von Zärtlichkeiten. Man umarmt und küsst sich, hält sich ständig an der Hand. Man lächelt sich zu oder schaut sich tief in die Augen. Man kann die Finger kaum voneinander lassen.

Im Laufe der Zeit lässt die Häufigkeit solcher Zärtlichkeiten nach. Man umarmt und küsst sich seltener. Man lächelt sich seltener zu. Damit einher geht auch, dass die Häufigkeit von Sex nachlässt und die große Ruhe ins Schlafzimmer einkehrt. Da, wo man früher miteinander gekuschelt hat, dreht sich nun jeder auf seine Seite, liest noch ein wenig und schaltet dann das Licht aus.

Auch Zärtlichkeit ist von großer Wichtigkeit für eine Beziehung, denn eine kleine Berührung kann dem Partner so viel mitteilen. Eine zärtliche Berührung im Vorbeigehen kann signalisieren, dass man für den Partner da ist. Eine liebevolle Umarmung und ein zärtlicher Kuss können zeigen, dass man sich sehnt.

Zeigen Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin durch eine kleine Geste die Intensität Ihrer Gefühle. Zeigen Sie ihm oder ihr dadurch, dass Sie da sind und was Sie empfinden.

10 Beziehungstipps

Buchvorstellung:

Die fünf Sprachen der Liebe - Wie Kommunikation in der Ehe gelingt - Jetzt den Preis prüfen
Ich will bleiben. Aber wie? Neuanfang für Paare - Jetzt den Preis prüfen

Pin It on Pinterest

Share This