Was mag ich?

Wie in vielen anderen Bereichen auch, besteht ein Gespräch aus Geben und Nehmen. Sie gegen eine Information und erhalten eine Frage oder einen Kommentar dazu. Klar, oder?

Haben Sie schon einmal jemanden getroffen, der gern liest und den Sie gefragt haben, was er (oder sie) denn gern liest? Wahrscheinlich schon. Haben Sie dabei schon mal die Antwort erhalten: Beinahe alles.

Auch wenn es tatsächlich so ist, dass Sie beinahe alles lesen, ist diese Antwort so ziemlich das ungeschickteste, was man auf eine solche Frage antworten kann. Mit einer solchen Antwort wird dem Gegenüber die Möglichkeit genommen, interessierte Fragen zu stellen. Auf eine solche Äußerung erntet man häufig ein einfaches Aha.

Wenn Sie hingegen erzählen, welches Buch Sie kürzlich gelesen haben und was Ihnen daran besonders gut oder nicht so gut gefallen hat, kurbeln solche Äußerungen die Unterhaltung an und halten sie im Fluss.

Ebenso verhält es sich mit Musik. Wahrscheinlich sind Sie nicht auf einen Musikstil eingefahren. Die Äußerung Ich höre fast alles mag zwar ebenso zutreffend sein wie bei den Büchern, doch hilfreich ist sie auch in diesem Falle nicht. Was haben Sie in letzter Zeit gern gehört. Was hat Ihnen gut gefallen und was weniger?

11 Tipps für Gespräche für das erste Date

Buchvorstellung:

Flirt Talk. Wie beginne ich einen Flirt? - Jetzt den Preis prüfen
Smalltalk: Für immer Schluss mit der peinlichen Stille - Jetzt den Preis prüfen

Pin It on Pinterest

Share This