Frauen Fehler 1 – Er wird sich ändern

…oder ich werde es tun.

Der Mensch, in den Sie sich verliebt haben, hat Angewohnheiten und Eigenschaften, die Ihnen nicht gefallen? Sicherlich wissen Sie, wie schwer es ist, sich selbst zu ändern. Wie schwer muss das also erst bei einem anderen Menschen sein?

Dabei wird es Ihnen vielleicht gelingen, Ihrem Partner klar zu machen, dass Sie sich über die eine oder andere Angewohnheit ärgern und vielleicht wird es Ihnen gelingen, dass Ihr Partner dies zukünftig berücksichtigt und auf diese Angewohnheit verzichtet.

Sofern Ihr Partner die Angewohnheit hat, seine Kleidung wild im Bad zu verstreuen, anstatt sie in den Wäschekorb zu werfen, wird es Ihnen wahrscheinlich gelingen, ihm diese Angewohnheit abzugewöhnen. Auch im Hinblick auf das schmutzige Geschirr in der Spüle, die Kaffeetasse auf dem Wohnzimmertisch oder die Schuhe mitten im Flur werden Sie Änderungen bewirken können.

Im Hinblick auf Charaktereigenschaften jedoch wird Ihnen dies aller Wahrscheinlichkeit nach nicht glücken.

Dabei sollten Sie auch einmal darüber nachdenken, dass es wohl kaum einen perfekten Menschen gibt. Auch wenn es Sie völlig überraschen sollte, haben auch Sie sicher ein paar Angewohnheiten und Eigenschaften, die Ihren Partner dazu bringen könnten, mit den Augen zu rollen oder die er als nervig empfindet.

Darüber hinaus stellt sich auch die Frage, ob der Mann, den Sie so völlig umgekrempelt haben, noch der Mann ist, in den Sie sich damals verliebt haben. Denn wie sagte schon Marlene Dietrich so schön: „Die meisten Frauen setzen alles daran, einen Mann zu ändern, und wenn sie ihn dann geändert haben, mögen Sie ihn nicht mehr.“ Da ist was dran, nicht wahr?

Wenn Sie Ihr Augenmerk immer auf die von Ihnen als negativ empfundenen Angewohnheiten lenken, führt das nur zu Belastungen. Belastungen, die Sie irgendwann körperlich empfinden könnten und in jedem Fall zu Belastungen für Ihre Beziehung.

Änderungen sind an sich ja nicht grundverkehrt, sollten jedoch maßvoll angegangen werden. Es wäre auch ratsam, offen mit Ihrem Partner darüber zu sprechen, anstatt sich Erziehungsmaßnahmen auszudenken, um ihm sein Verhalten abzugewöhnen. Schließlich leben Sie in einer Partnerschaft und nicht in einer Dressurnummer.

5 Beziehungsfehler von Frauen

Buchvorstellung:

Die fünf Sprachen der Liebe - Wie Kommunikation in der Ehe gelingt - Jetzt den Preis prüfen
Beziehungsprobleme lösen - Jetzt den Preis prüfen

Pin It on Pinterest

Share This