Streit

Eine Beziehung ohne Streit ist kaum vorstellbar und kommt selbst in der glücklichsten Partnerschaft vor. Streit an sich ist nichts Schlimmes und Streit an sich sagt überhaupt nichts über die Qualität Ihrer Beziehung aus.

Wie ein solcher Streit verläuft und die Häufigkeit, mit der Sie sich streiten sind die Kriterien, denen das Augenmerk gelten sollte. Streiten kann doch jeder? Falsch. Das Gegenteil ist der viel eher der Fall, denn streiten will gelernt sein, wie so vieles im Leben. Die Frage muss also weniger lauten, ob Sie sich streiten, als vielmehr, wie dieser Streit vonstattengeht.

Beim Streiten geht es nicht darum, um jeden Preis zu gewinnen. Es geht nicht darum, mit welcher Waffe Sie den Gegner am besten besiegen können. Hohn, Sarkasmus, Beleidigungen und Ähnliches haben bei einem Streit nichts zu suchen. Solche Vorgehensweisen führen nur dazu, dass Ihr Partner sich von Ihnen zurück zieht, den Respekt vor Ihnen verliert und sicher vielleicht überlegt, ob er diese Beziehung eigentlich noch weiterführen möchte.

Ein Streit sollte auch nicht mit voller Lautstärke geführt werden. Denken Sie an die alte Weisheit, dass der, der laut wird, noch längst nicht Recht hat. Versuchen Sie, sachlich und ruhig zu argumentieren, denn es geht darum, einen Standpunkt darzulegen und ein bestimmtes Thema zu klären.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie im Vorfeld einmal darüber nachdenken, was Sie erreichen möchten und wie Sie Ihre Standpunkte am besten klarmachen können. Dabei sollten Sie Ihrem Partner auch die Möglichkeit geben, sich zu äußern und ihm dabei auch aufmerksam zuhören.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Seite Streiten will gelernt sein.

10 Beziehungstipps

Buchvorstellung:

Wie Partnerschaft gelingt - Spielregeln der Liebe - Jetzt den Preis prüfen
Ich will bleiben. Aber wie? Neuanfang für Paare - Jetzt den Preis prüfen

Pin It on Pinterest

Share This