Männer Fehler 1 – Männer und Hausarbeit

Bei dem Thema Männer und Hausarbeit hat so manche Frau viel zu erzählen und zu berichten. Der Eine bringt seine Liebste auf die Palme, weil er im Haushalt gar nichts macht. Die Nächste ärgert sich über ihren Partner, weil er nur nach der x-ten Aufforderung etwas macht und der Dritte zieht sich den Unmut seiner Partnerin zu, weil er nur die Hälfte der Arbeit macht und sie ihm dann wieder hinterherarbeiten muss.

Wenn Ihre Partnerin nicht berufstätig ist, wird sicher vieles von der Hausarbeit schon erledigt sein, wenn Sie nach Hause kommen. Sofern Sie jedoch beide berufstätig sind, spricht sicher nichts dagegen, sich die Hausarbeit zu teilen. Dabei könnten Sie doch einen Plan entwerfen, so dass jeder weiß, was er zu tun hat.

Setzen Sie sich nicht einfach auf die Couch und warten ab, was als nächstes passiert oder was es wohl zum Abendessen geben wird. Sie brauchen keine Angst vor den modernen Hilfsmitteln zu haben, die unsere Zeit uns bietet. So ein Staubsauger macht zwar meistens ziemlich viel Krach, aber er beißt nicht. Garantiert. Auch den Knopf der Waschmaschine zu drücken, ist sicher im Bereich des Möglichen und die Wäsche später in den Trockner zu packen und diesen einzuschalten, sicher ebenso. Und auch Wäsche aufhängen wird Sie sicher nicht völlig überfordern.

Wissen Sie aber, worüber Ihre Partnerin sich wirklich freut? Wenn sie Ihnen nicht mehrfach sagen muss, was zu erledigen ist. Sie erwartet, dass Sie von allein sehen, welche Arbeit gemacht werden muss. Und wenn Sie es Ihnen schon sagen muss, sollten Sie die Bitte Ihrer Partnerin zeitnah erledigen.

Schlussendlich erledigen Sie die Aufgabe ja doch. Es ist nur die Frage, ob es darüber zum Streit kommen muss, oder ob Ihre Partnerin froh ist, einen Mann zu haben, der sich ebenfalls für den Haushalt zuständig fühlt.

Bedenken Sie auch, dass Sie auch vieles von Ihrer Partnerin erwarten, ohne es ihr erst diverse Male sagen zu müssen. Gleiches Recht für alle.

Wenn Sie Ihrer Partnerin bei der Hausarbeit helfen, haben Sie beide etwas davon, denn die Zeit, die Ihre Partnerin nun nicht mit diesen Arbeiten verbringen muss, kann sie mit Ihnen verbringen.

Zeit, in der Sie sich unterhalten oder ausgehen können. Zeit, in der Sie auf der Couch kuscheln können.

5 Beziehungsfehler von Männern

Buchvorstellung:

Beziehungsprobleme lösen - Jetzt den Preis prüfen
100 Fragen, die Ihre Beziehung retten - Jetzt den Preis prüfen

Pin It on Pinterest

Share This